Marktanteile.info

Marktanteile berechnen und den Vorsprung sichern

Einige Münzen und ein Schein

Wissenswertes über die beliebtesten Geldanlagen der Deutschen

| Keine Kommentare

Einige Münzen und ein ScheinDie Deutschen sparen im internationalen Vergleich überdurchschnittlich viel Geld. Dabei neigen die meisten dazu, sichere Geldanlagen zu bevorzugen. In manchen Fällen büßen sie das mit niedrigen Erträgen.

Deutsche setzen auf Sicherheit

Viele deutsche Sparer setzen bei der Abwägung zwischen Sicherheit und Renditechancen eine klare Priorität: Sie wollen den bestmöglichen Schutz für ihr Geld. Das versprechen alle Finanzprodukte, die unter die gesetzliche Einlagensicherung bis zu 100 000 Euro fallen. Selbst wenn eine Bank Insolvenz anmeldet, erhalten Anleger ihr Geld wieder zurück. Diese Garantie gibt der Staat auf Sparbücher, Tages- und Festgeldkonten. Insbesondere das Sparbuch steht für viele Deutsche sinnbildlich für Sicherheit, deswegen horten viele Leute große Summen darauf. Da die Banken aber nur noch Mini-Zinsen bieten, empfiehlt sich diese Entscheidung häufig nicht. Sparer sollten lieber ein Tagesgeldkonto eröffnen, sie sichern sich damit den gleichen Schutz bei deutlich höheren Zinsen. Großer Beliebtheit erfreuen sich Lebensversicherungen, die einen Mix aus Risikoabsicherung und Altersvorsorge darstellen. Lange Zeit schrieb der Gesetzgeber eine Mindestverzinsung von 4 Prozent im Jahr fest. Wer solche Altverträge besitzt, sollte sie auf keinen Fall kündigen. Mittlerweile liegt dieser Mindestzins für Neuabschlüsse aber nur noch bei 1,75 %.

Finanzexperten raten zu eigenen Immobilien und mehr Aktien

Sicherheit bietet auch ein Bausparvertrag. Wer eine bestimmte Summe verzinst anspart, kann ihn zu einer Baufinanzierung umwandeln. Immobilien zur Eigennutzung halten Experten für eine kluge Wahl, sie dienen der Altersvorsorge. Möchte jemand dagegen in Immobilien zur Vermietung investieren, empfehlen sich eher Immobilienfonds. Diese überzeugen durch Risikostreuung. Ein Besitzer von wenigen Wohneinheiten begibt sich in die Gefahr, durch Mietausfälle Verluste verkraften zu müssen. Zurückhaltung üben die Deutschen bei Aktien, viele scheuen das Risiko. Dabei können Sparer mit kaum einer anderen Kapitalanlage so viel Geld verdienen. Bei langfristigen Investitionen fallen kurzzeitige Kursschwankungen kaum ins Gewicht. Mit Investmentfonds decken Anleger zudem einen breiten Markt ab, sodass schlechte Kursentwicklungen einzelner Aktien nicht zu gravierenden Vermögensverlusten führen. Finanzberater wie das AWD Unternehmen helfen bei der Auswahl: Angesichts der vielen unterschiedlich gelagerten Fonds sollten Interessierte diese Expertise in Anspruch nehmen.

Die beliebtesten deutschen Kapitalanlagen müssen nicht die Besten sein

Die Deutschen bevorzugen Geldanlagen mit maximaler Sicherheit. Wer auf die gesetzliche Einlagensicherung nicht verzichten mag, sollte die Konditionen der Produkte genau prüfen: So schlagen Tagesgeldkonten fast immer das Sparbuch. Ein Mehr an Risiko, zum Beispiel bei Investmentfonds, eröffnet bessere Ertragschancen. Deswegen sollten die Deutschen einen Teil ihres Geldes an den Börsen anlegen.

Urheber der Fotografie: Maria.P. – Fotolia

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.